Sie sind hier: Startseite

Einladung zum Stadtrundgang

Kurt Weill und seine Jugendjahre in Dessau

Kurt Weill, der Wegbereiter des amerikanischen Musiktheaters, der in Berlin, Paris und New York seine großen Theatererfolge feierte, wurde am 02. März 1900 in der Sandvorstadt in Dessau geboren. Hier ist er als drittes Kind von Albert Weill, dem Kantor der jüdischen Gemeinde, in der einerseits von einem Kunst liebenden Fürsten und andererseits vom liberalen Geist einer fortschrittlichen Jüdischen Gemeinde geprägten Stadt aufgewachsen. Auf herzoglichen Erlass durfte er bereits mit zehn Jahren alle Proben und Theateraufführungen des Dessauer Hoftheaters besuchen und sammelte als freier Korrepetitor erste Theatererfahrungen.

 weiter


Museum für Stadtgeschichte Dessau

Schlittschuhlaufen im Gartenreich

"Eisfrei" nennt die Künstlerin Sibylle Hofter ihre Ausstellung im Museum für Stadtgeschichte Dessau (Johannbau), die am Sonntag, dem 14. Februar, um 15 Uhr eröffnet wird (bis 28. März).

Durch viele Aufenthalte in Dessau und dem Gartenreich seit 2009 entwickelte Sibylle Hofter Interesse an der Tradition des Schlittschuhlaufens in Dessau und der Umgebung. Sie sammelte Informationen allgemein zu Orten des Schlittschuhlaufens früher und heute und fragte nach persönlichen Mitteilungen und Erinnerungen.

 weiter


Hochschule Anhalt (FH)

Studenten entwickelten virtuellen Stadtrundgang

Grafik Bauhausgebäude

Zu einem virtuellen Stadtrundgang durch Dessau laden Studenten der Hochschule Anhalt (FH) ein. Die Tour führt an 75 Orte mit ihren Sehenswürdigkeiten. So können beispielsweise das Bauhaus, das Umweltbundesamt, das Kornhaus und viele andere öffentliche Gebäude in der Präsentation aufgerufen und mit einem 360-Grad-Panoramablick ausgiebig erkundet werden.

Zusätzlich erhält der Besucher Erklärungen und Beschreibungen der Objekte, die von den Studenten erstellt wurden. Außerdem unterstützt ein Lageplan bei der Suche interessanter Ausflugsziele.

Zur Präsentation der Studenten gelangen Sie  hier.


Anhaltische Landesbücherei Dessau

Meilenstein der Reformation

Der Kultusminister von Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh, übergab am 20. Januar ein Hinweisschild an den Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, Peter Kuras. Dieses weist darauf hin, dass es nun einen weiteren UNESCO-Schatz in Dessau-Roßlau gibt, konkret in der Wissenschaftlichen Bibliothek der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, an deren Mauerwerk es auch angebracht wurde. Zum Inhalt und der Bedeutung des Buches aus dem Bestand der Anhaltischen Landesbücherei Dessau, das bereits im Oktober letzten Jahres durch die Aufnahme in das UNESCO-Programm „Memory oft he World – Das Gedächtnis der Menschheit“ „geadelt“ wurde, findet ein moderiertes Gespräch mit zwei höchst kompetenten Wissenschaftlern und Buchautoren statt. 

 weiter


Bauhaus Museum Dessau

Entwurf von Gonzalez Hinz Zabala aus Barcelona wird gebaut

Die Stiftung Bauhaus Dessau hat am 16. Dezember mitgeteilt, dass das junge, spanische Büro Gonzalez Hinz Zabala damit beauftragt wird, das Bauhausmuseum Dessau zu errichten. Der Entwurf war einer der beiden Erstplatzierten und setzte sich einstimmig bei der Jury durch. „Die Entscheidung war auch eindeutig und nicht knapp“, erläuterte  Stiftungsdirektorin Claudia Perren das Abstimmungsergebnis.

 weiter


Flüchtlingsunterstützung

Spezielle Hilfen werden angeboten

Die Kommunen sehen sich aktuell einer überwältigenden Herausforderung gegenüber, der sie ohne eine verstärkte Hilfe des Bundes und der Länder allein nicht gerecht werden können. Dennoch unternehmen sie – mit einer erfreulich hohen Anzahl ehrenamtlicher Helfer – alle erdenklichen Anstrengungen, um die Flüchtlingsaufnahme und die Bearbeitung der Asylanträge bestmöglich zu bewältigen. Auch in Dessau-Roßlau steht die Flüchtlingsproblematik ämter- und institutionenübergreifend im Fokus der gegenwärtigen Aufmerksamkeit.

Umgekehrt ist es für Flüchtlinge nicht eben einfach, sich in der neuen Heimat zurechtzufinden. Umso wichtiger ist es, sie und alle vorläufig Aufgenommenen in der neuen Heimat willkommen zu heißen und sie bei den ersten Schritten mit Rat und Tat zu begleiten. Bislang wurden rund 500 Personen in Dessau-Roßlau aufgenommen, bis zum Jahresende sollen es laut aktueller Prognose bis zu 1.200 sein. Angesichts des vergleichsweise geringen Ausländeranteils in Dessau-Roßlau und aufgrund der bewährten Praxis einer dezentralen Unterbringung steht der soziale Friede durch die Flüchtlingsaufnahme nicht in Gefahr, wenngleich die Sorgen und Probleme der ansässigen Bürgerinnen und Bürger nicht in den Hintergrund geraten sollen, soweit sie eine ähnliche Berechtigung haben. Mitmenschlichkeit und Solidarität mit denen, die schuldlos aus Kriegsgebieten fliehen, sollte grundsätzlich das Handeln vor Ort bestimmen.

 weiter


Dessau-Roßlauer Hobby-Fotografen porträtieren ihre Stadt

 

Besuchen Sie unsere » Fotogalerie

 
Blume im Beckerbruch

 

Mit freundlicher Genehmigung

von

Steffi Reichert


 

UNESCO-Logo

Link zu einer weiteren Seite der Präsentation www.dessau-rosslau.de. weiter 

Hinweis

Dieses Informationsangebot wird laufend aktualisiert und erweitert. Ihre Hinweise und Anregungen richten Sie bitte an die  Pressestelle der Stadt Dessau-Roßlau.

 

Aktuelle Bauvorhaben
Termine und Bekanntmachungen
News
Ersatzneubau Schwimmhalle
Fäll- und Rodungsarbeiten beginnen

Wettbewerbsaufruf
"Gesellschaftliche Teilhabe - Jobperspektive 58+"

Sparkasse Dessau
Bürgerpreis 2016 wird ausgelobt

Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Betreuungsbehörde der Stadt ist Ansprechpartner

[alle Meldungen]
Presse
Wunschkennzeichen

Notdienste
Tipps
Dies und das
Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Dessau-Roßlau

 

Wetter
 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang